Aktuelles

Aktuelle Situation an der Schule

Liebe Eltern,

 

sicher sind nicht nur Sie über die Geschwindigkeit der Pressemitteilungen irritiert, die uns auch im Kollegium gestern so vorkamen, als wäre mit der Wiedereröffnung der Schulen schon alles entschieden.

Dies ist aber noch nicht der Fall, die Abstimmungen der Bundesländer mit der Kanzlerin erfolgen noch und wir haben als Schule noch keine offizielle Mitteilung erhalten.

 

Wir sind aber schon gut für den Fall vorbereitet und werden Ihnen eine offizielle Information schicken, sobald wir mehr wissen.

In der Schule sieht es jetzt so aus:

  • Die Notbetreuung läuft derzeit mit 12 Kindern (tageweise unterschiedlich, nächste Woche kommen noch ein paar Kinder dazu).
  • Hygienemaßnahmen sind mit den Hausmeistern und im Kollegium abgestimmt. Welche Maßnahmen wir festgelegt haben ist im Hygieneplan (siehe Anhang)festgelegt.
  • Klassengruppen für die 4. Klassen werden eingeteilt (das wird Montag per Mail mitgeteilt) ein Personaleinsatzplan ist erstellt.
  • Inhaltliche Vorbereitungen für die Viertklässler laufen.
  • Durch den Einsatz der Schulbusse werden die Kinder zeitversetzt kommen, Pausenzeiten erfolgen auch getrennt, Toiletten sind den Gruppen fest zugeordnet.
  • Ein Hinweis: es besteht in der Schule keine Maskenpflicht, wir empfehlen Ihnen aber, Ihre Kinder mit einem Mundschutz auszustatten. Es wird immer wieder Situationen in der Schule geben, in denen der Abstand nicht eingehalten werden kann. Die Lehrerinnen werden für solche Fälle ebenfalls einen Mundschutz tragen.

 

Jetzt warten wir, wann wir unsere Vorbereitungen umsetzen können! Bitte sehen Sie derzeit von Nachfragen ab, da Sie (vor allem auch die Eltern der Viertklässler) umfassend und detailliert informiert werden.

 

Ich habe noch eine Bitte an Sie, liebe Eltern:

  • Kinder mit Krankheitssymptomen dürfen nicht in die Schule kommen.
  • Für die Notbetreuung: Bitte die Kinder möglichst um 8.00 Uhr in die Schule schicken, da wir die Kinder an der Tür abholen.

 

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir Ihnen leider noch nicht mehr sagen.

Danke für Ihr Verständnis

A. Koppe/J. Kaiser

Corona-Update

Liebe Eltern,

leider können wir unsere Schule bis zum Mai nicht für den Unterricht öffnen. Die Entscheidung der Bundesregierung hat uns am Mittwoch alle tief getroffen. Diese Entscheidung hat weitreichende Konsequenzen für unser Schulleben, das erst ab 04.05. langsam wieder anlaufen soll. Es ist noch nicht geklärt, wie der Schulbusbetrieb abläuft und in welchen Gruppengrößen die Kinder dann unterrichtet werden sollen. Wir sind dabei Überlegungen anzustellen und Konzepte zu entwickeln, müssen aber die Verordnungen des Ministeriums abwarten. Sie werden spätestens in der letzten Aprilwoche über die Maßnahmen informiert.

 

Zum Opfer fällt das Schulfest. Leider kann das Spielefest in diesem Jahr nicht durchgeführt werden. Alle Tombola Präsente, die bereits bei mir im Büro liegen werden aufbewahrt, bis eine Ersatzveranstaltung geplant werden kann. Andere Feste, wie die Abschlussfeste der vierten Schuljahre oder das Mitarbeiterfest, können nicht in der Schule stattfinden. In wie weit privat eine Lösung gefunden werden kann, liegt in den Händen der Organisatoren.

Bereits abgesagt sind sämtliche Sportveranstaltungen wie der Sparkassen-Cup, das Leichtathletik-Sportfest oder die Mini-Fußball-EM. Radfahrprüfungen und –übungen können ebenfalls nicht durchgeführt werden. Die VERA Vergleichsarbeiten im dritten Schuljahr entfallen ebenfalls.

 

Durchführen möchten wir auf jeden Fall den Eltern-Info-Abend für die neuen Erstklässler, am 14.05.20. Dieser wird in der Turnhalle durchgeführt, in der genügend Platz für ca. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sein wird. Ich möchte vorab darauf hinweisen, dass bitte nur ein Elternteil pro Einschulungskind kommen sollte. Eltern, die bereits Geschwisterkinder an der Schule haben sollten  überlegen, ob eine Teilnahme unbedingt notwendig ist.

Durchgeführt, nur zu einem anderen Termin, wird die Schulkonferenz. Letztere werden wir vom 28.04. auf den 26.05.20 verlegen. Eine Einladung erhalten Sie rechtzeitig.

Vielleicht können wir den Känguru-Wettbewerb und das Projekt „Mein Körper gehört mir“ zeitnah nachholen.

 

Canceln möchte ich auch sämtliche AGs, die von externen Anbietern geleitet werden. Sprich, die Schach AG, die Kunst AG, die Kreativ AG und die Rope-Skipping AG. Eltern deren Kinder angemeldet sind erhalten ein Schreiben mit dem sie entscheiden können, ob der restliche Beitrag von 2/3 der eingezahlten Beiträge (26,–€) erstattet oder an den Förderverein gespendet werden sollen. Mit Herrn Janßen, dem Leiter der Rock-AG, werde ich vereinbaren, dass er sich mit den Eltern der Kinder, die angemeldet sind, in Verbindung setzt.

 

Für die bald anstehende Phase der Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs werden wir darauf hinwirken, dass gute Leistungen, die während des Lernens auf Distanz erbracht worden sind und noch erbracht werden, auch zur Kenntnis genommen werden und in die Abschlussnote im Rahmen der Sonstigen Leistungen im Unterricht miteinfließen können. Nicht erbrachte oder nicht hinreichende Leistungen hingegen werden nicht in die Zeugnisnote einbezogen. Wir berücksichtigen hierbei den Umstand, dass es in dieser Zeit individuelle Situationen geben kann, die dazu führen, dass Aufgaben nicht so erledigt werden können wie es im Präsenzunterricht ggf. möglich gewesen wäre. In diesen Fällen werden Lehrkräfte vor allem gezielt beraten und unterstützend aktiv werden, auch hinsichtlich geeigneter Strategien, um Lernziele dennoch zu erreichen (vgl. Schulministerium vom 16.04.20).

 

Sollten Sie Fragen haben, sind wir für Sie da. Per: Mail gs.radenberg@stadt.wuppertal.de oder per Fon: 02058-8612

Bleiben Sie gesund!!!

OGATA-Beiträge

Elternbeiträge OGATA für April

Die Elternbeiträge werden für den Monat April ausgesetzt. Bei den Eltern, die eine Einzugsermächtigung bei der Stadtkasse hinterlegt haben, werden automatisch keine Beiträge abgebucht.

Sollte aufgrund der Kurzfristigkeit dies doch passieren, werden alle Beiträge automatisch zurücküberwiesen.

Elternbeiträge Betreuung für April

Die Elternbeiträge für die Betreuung  „verlässliche Grundschule“ werden für den Monat April ausgesetzt. Die schon gezahlten/ eingezogenen Elternbeiträge werden verrechnet bzw. zurückgezahlt.

Essensgeldbeiträge für April 2020

Aufgrund der Coronapandemie setzt der oGaTa e.V. für April die Essensgeldbeiträge aus. Eltern mit SEPA- Lastschriftmandat müssen nicht tätig werden. Eltern mit Dauerauftrag bitten wir den Monat April nicht  zu überweisen.